Musik

Aufgeschlossenheit für fremde Musikkulturen durch erlebnisorientierten Zugang zur Musik

Auftritt beim Hausmusikabend

Musik

Im Musikunterricht können Schüler unterschiedliche Erfahrungen im Umgang mit Musik sammeln, Fertigkeiten und Fähigkeiten im Umgang im Instrumentalspiel erlernen und fachliche Kenntnisse erwerben.
Wo immer es möglich ist, sollen Schüler selbst aktiv werden, damit ihnen ein handlungs- und erlebnisorientierter Zugang zur Musik eröffnet wird.
Außerdem soll musikalische Erfahrung vermittelt werden, Musikgeschichte an exemplarischen Werken lebendig werden.
Dazu tragen auch Besuche von Konzert- und Opernaufführungen bei.
Offenheit, Aufgeschlossenheit und Toleranz gegenüber fremden Musikkulturen und bisher unbekannten Tonsprachen sind ebenfalls angestrebte Ziele eines abwechslungsreichen Musikunterrichts.

Besondere Aktivitäten:
Auftritte verschiedener musikalischer Gruppierungen werden auch in Zukunft wieder stattfinden beim Schnuppertag, Kennenlerntag, Begrüßungstag, Tag der offenen Tür, Abschlussfeier, Schulfest, Hausmusikabend, Frühlingskonzert, Weihnachtsfeier,
Adventssingen,…

Eine sehr praxisorientierte Vorstellung der Blechblasinstrumente für alle 5. Klassen hat sich in den letzten Jahren als fester Programmpunkt im Fachbereich Musik etabliert.
Gastorchester musizieren in unserer Aula.
Umrahmt von jungen Instrumentalisten unserer Schule gibt es in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule abendliche Konzerte.
Seit Jahren gibt die Dresdner Kammeroper Gastspiele. „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck stand z. B. im letzten Jahr in der Vorweihnachtszeit des Brüder-Grimm-Jahres auf dem Programm.
In der Vergangenheit wurden folgende Werke vorgestellt: Der Freischütz (Weber),
Die Zauberflöte (Mozart), Die Kaffeekantate (Bach), Die Welt des Musicals.
Musicalbesuche in verschiedenen Städten stehen immer wieder im musikalischen Terminkalender.

Außerdem besuchen unsere 6. Klassen häufig das Bachhaus in Eisenach.
Da die Brüder-Grimm-Schule eine wunderbar restaurierte Orgel besitzt, werden dort Orgelkonzerte in der Aula gegeben. Im Rahmen der Instrumentenkunde der 5. Klassen werden Orgelvorführungen praktiziert, die die Schüler und Schülerinnen in Orgelaufbau und Klangmöglichkeiten des Instrumentes einführen.

Seit 13 Jahren wird ein sog. „Hausmusikabend“ durchgeführt, an dem junge Instrumentalisten, solo oder in unterschiedlichen Gruppierungen, sowie begabte Vokalisten unserer Schule die Gelegenheit haben, ihr Können einem interessierten Publikum vorzustellen.

Unterschiedliche Tanzprojekte (Line-Dance, Standardtanz) werden von allen Jahrgangsstufen (z. B. an Projekttagen) immer wieder gern angenommen. Mittlerweile schon seit einigen Jahren  existiert eine Linedance-AG.
Ensembles aus interessierten Instrumentalisten (Bläserensemble, instrumentale Besetzungen mit Gesang etc.) werden zusammengeführt und proben gemeinsam.

Aktuell gibt es im musikalischen Bereich folgende AGs: 

Schulband-AG,  Bläser-AG, Tanz-AG, Linedance-AG

Musikalische Projekte im Rahmen des Musikunterrichts werden in Gruppen erarbeitet. Beispiele dafür sind u. A.:

5./6. Klasse: Präsentationsübungen in Kleingruppen: Ausgehend von ihrem persönlichen Musikgeschmack stellen die Schüler in Gruppen einen Lieblingskünstler oder eine Lieblingsband vor.
6. Klasse: Im Rahmen des Unterrichtsthemas „Liedformen / Rondo“ erarbeiten die Schüler in Partner- bzw. Gruppenarbeit ihre eigenen Songs und werden damit an den Entstehungsprozess eines Liedes herangeführt.
8. Klasse: Im Zusammenhang des Unterrichtsthemas „Musik und Werbung“ erhalten die Schüler die Möglichkeit, ihren eigenen Werbespot in audio-visueller Form oder nur als „Rundfunkwerbespot“ herzustellen.
10. Klasse: Schüler erarbeiten in Kleingruppen eigene Musikproduktionen. Möglich ist dabei alles vom „problembezogenen Rapsong“ bis hin zum „computer-hergestellten bzw. –entfremdeten Techniksong“.

Adventsmusik mit Theateraufführungen und Gedichtvorträgen mit weihnachtlich-christlichem Inhalt findet in der Aula statt.
Fröhlich-festliche Begrüßungsandachten mit viel Musik und Gesang begeistern die Schulanfänger.

Der Fachunterricht Musik wird in zwei Musikräumen erteilt:

Großer Musikraum mit Klavier, Cembalo, E-Piano, Musikanlage, Fernseher mit Videorecorder und DVD-Player, Orff´sches Instrumentarium, Platz zum Tanzen,

– Laptop, dazu großer Bildschirm an der Wand zum Präsentieren, Aufrufen von Musikbeispielen zum aktuellen Unterricht, Recherche etc.

– Keyboardraum mit 33 fest montierten Keyboards, Musikanlage.

– eine der beiden Musikwochenstunden im Keyboardraum

– anschauliche Notenlehre möglich

– Violinschlüssel – rechte Hand, Bass-Schlüssel- linke Hand

– Ausprobieren von Klängen, Nachspielen von Melodien, Akkorden

– eigenes Konstruieren von Tonleitern, Dreiklängen, Umkehrungen

– Gruppenmusizieren in verschiedenen Stimmen (Ensemble)

– Förderung der motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten

– Förderung der partnerschaftlichen, gegenseitigen Hilfe (Starke helfen Schwachen)

Die Aula steht für besondere Unterrichtsinhalte und für AGs (Tanzen, Ensemblespiel, Darstellendes Spiel) ebenfalls zur Verfügung.

 

Momentan unterrichten folgende Lehrkräfte das Fach Musik:

Frau Friedrich, Herr Gottsleben, Frau Kahlert, Frau Cassel-Cordes