Französisch - Bienvenue

Sprache leben: Interkulturell, "hautnah" und zukunftsorientiert

Wir freuen uns jetzt schon auf den Frankreichaustausch 2019: Kultur, Camembert und Ahle Wurscht (auf dem Foto zu sehen sind unsere Schüler beim letzten Besuch 2017)

Aktivitäten des Fachbereiches

Neue Freunde finden: Schüleraustausch mit dem Collège Charles Léandre

Jedes Schuljahr freuen sich unsere Schüler der Jahrgangsstufen 7 & 8 auf den Frankreichaustausch, der im Wechsel in Eschwege, bzw. im französischen La-Ferrière-aux-Etangs (Département Orne, Normandie) stattfindet. Jeder Teilnehmende hat zweimal die Gelegenheit, am Austausch teilzunehmen, ganz besondere Erfahrungen zu sammeln und interkulturelle Kompetenzen zu erwerben: Einmal in Deutschland und einmal in Frankreich. mehr...

Im aktuellen Schuljahr 2018/19 werden unsere Brüder-Grimm-Schüler ihre französischen Austauschschüler in La-Ferrière-aux-Etangs besuchen. Die Planung der Austauschfahrt ist derzeit im Gange.

Im Schuljahr 2019/20 werden wir unsere französischen Freunde in Eschwege empfangen.

 

An die Zukunft denken: DELF (Diplôme d’Études en Langue Française)

Unsere Schule unterstützt den Erwerb der international anerkannten Sprachendiplome DELF Niveau A1 und A2 ab der 8./9. Jahrgangsstufe. Als Vorbereitung auf die Prüfungen hat die BGS für beide Niveaus Arbeitsgemeinschaften eingerichtet, die auf die Sprachprüfung vorbereiten.

Mit Erwerb des Sprachdiploms "DELF A1" bzw. "DELF A2" sammeln unsere Schüler einerseits erste Erfahrungen mit Prüfungssituationen.

Und sie erhalten außerdem ein international anerkanntes Zeugnis für zukünftige Bewerbungen, mit dem sie ihren Spracherwerb zusätzlich nachweisen können.

 

Aktionen zum Deutsch-Französischen Tag am 22. Januar

Wussten Sie eigentlich, dass Deutschland und Frankreich die einzigen Nationen sind, die einen gemeinsamen Feiertag haben?

Unsere Brüder-Grimm-Schüler begehen ihn jedes Jahr, um auf diese besondere Freundschaft aufmerksam zu machen. Hier erfahren Sie mehr...

 

Erste Erfahrungen mit der Sprache sammeln: France Mobil

Das France Mobil, ein Projekt der Robert-Koch-Stiftung und der Französischen Botschaft, sensibilisiert die Schüler der 6. Jahrgangsstufe auf spielerische und kreative Weise für die französische Sprache.

Alle zwei Jahre bekommt unsere Schule Besuch des France Mobil, bei dem ein "waschechter Franzose" oder eine "waschechte Französin" mit unseren Schüler*innen eine erste Französischstunde durchführt, um ihnen so eine Entscheidungshilfe für die Wahl der zweiten Fremdsprache zu bieten.

Der nächste Besuch des France Mobil findet am 14. Mai 2019 statt.

 

Informationen zum Fach

Das Fach Französisch wird im Gymnasial- und Realschulzweig von der 7. bis zur 10. Jahrgangsstufe unterrichtet. Während im Gymnasialzweig Französisch wie auch Latein als Hauptfach verpflichtend ist, kann es im Realschulzweig im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts als Nebenfach gewählt werden.

Die Gesamtnote im Fach setzt sich aus den mündlichen und schriftlichen Leitungen zusammen. Diese werden jeweils mit 50% gewichtet. Vokabeltests werden in den mündlichen Leistungen berücksichtigt.

Förderunterricht

Die BGS bietet den Schüler Förderunterricht im Fach Französisch, der in der Regel von SchülerInnen höherer Jahrgangsstufen durchgeführt wird.

Französischkolleginnen

Im aktuellen Schuljahr unterrichten folgende Kolleginnen das Fach Französisch: Frau Nitschke, Frau Pfeiffer, Frau Rheinhardt und Frau Sippel.

Lehrwerke

Gymnasialzweig: Découvertes (Série bleue), Bände 1-4

Realschulzweig: Tous ensemble, Bände 1-4

 

Internationale Kooperation

Schulleiter besiegeln deutsch-französische Schulpartnerschaft

Dass ihnen der Frieden und die Einheit Europas am Herzen liegen, besiegelten die Schulleiter der Brüder Grimm Schule und des Collège Charles Léandre offiziell.
Durch ein sogenanntes „appariement“, einen offiziellen Freundschaftsvertrag zwischen beiden Einrichtungen, bekräftigten Harald Krones und Patrick Lamothe ihren ausdrücklichen Wunsch, dass der Kontakt zwischen den deutschen und französischen Schülern auch in Zukunft beibehalten und intensiviert wird.

Die Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages vollzog sich ganz im Sinne der beiden Vorsitzenden der Partnergemeinden Wehretal, Herrn Alfred Ingrisch, sowie La-Ferrière-aux-Etangs, Madame Huguette Bertrand. Sie waren Zeugen des symbolischen Moments der Unterzeichnung, die für die Verbindung beider Gemeinden bzw. Schulen zukunftsweisend ist.
Die Weiterentwicklung der Freundschaften zwischen deutschen und französischen Jugendlichen ist ein wichtiger Beitrag zum europäischen Gedanken, der durch persönliche Kontakte im Rahmen von Schülerbegegnungen mit Leben gefüllt wird.

Damit einher geht der Wunsch danach, dass sich die aktuellen wie auch zukünftigen Schüler beider Schulen dem jeweils anderen Volk öffnen, gegenseitigen Respekt der anderen Kultur gegenüber erfahren und erlernen und die Gelegenheit bekommen, gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse zu teilen.

Tina Pfeiffer, Fachbereich Französisch

Unterzeichnung der Schulpartnerschaftsurkunde an der BGS und...

... in La-Ferrière-aux-Etangs durch Schulleiter Patrick Lamothe.