Chemie

Faszinierende Beobachtungen in Experimenten

Experimentieren unter fachkundiger Anleitung

Die Chemie als Lehre von den Stoffen, ihren Eigenschaften und Umwandlungen beginnt ab Klasse 8: Stoffe, Stoffgemische und deren Trennung leiten das neue Fach aus alltäglichen Phänomenen und der Erfahrungswelt der Lernenden ab.

In unserem zeitgemäßen und lebensnahen Chemie-Unterricht hat das Experiment als „Frage an die Natur“ einen hohen Stellenwert: Es motiviert, diese „Frage“ durch eigene Lösungswege präzise zu beantworten und fördert als Gruppenversuch die Teamfähigkeit. Antworten dieser „Fragen“ führen zum Aufbau der Stoffe als Elemente, Gemische und später chemischen Verbindungen aus verschiedenen Teilchen, die sich bei Stoffumwandlungen durch Reaktionen verändern. Hier erkennen die Lernenden Naturgesetze und üben den Umgang mit Modellen und deren Grenzen am Aufbau der Stoffe. Unsere sehr gute Ausstattung unterstützt dies. 

Dabei wird das Herleiten chemischer Formeln und Formulieren chemischer Gleichungen bei vielen Versuchen und deren Auswertung angewandt, womit die Grundlagen des Unterrichts der weiter führenden Schulen bzw. der beruflichen Anforderungen gelegt werden. Motivierende Firmenbesichtigungen geben dabei vertiefte Eindrücke und zeigen die Bandbreite der Chemieberufe auf.

Die Arbeit mit Brennern, Glasgeräten, Gefahrenstoffen, Laborarbeitsmethoden führt zu Fragen der Sicherheit im Labor und auch im Alltag und Beruf: Welche Stoffe sind gefährlich? Woran erkennt man das? So schärfen wir das Verantwortungsbewusstsein u.a. für Gesundheit und Umweltschutz. 

Abordnungen unserer Lehrkräfte an OG und berufliche Schulen helfen dabei, mit dem o.g. Curriculum den Übergang zu den weiterführenden Schulen für unsere Schüler/innen zu erleichtern.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Alltagschemie
  • Umwelt, Gesundheit und Sicherheit
  • Chemie der Säuren, Basen, Salze, Redoxreaktionen
  • Organische Chemie: Erdöl, Natur- und Kunststoffe
  • Abgrenzen chemischer Reaktionen gegenüber physikalischen Vorgängen
  • Aufbau der Elemente anhand Modellen und Periodensystem