Biologie

Beobachtung von Naturphänomenen

Untersuchungen mit dem Mikroskop

Die Biologie ist die Naturwissenschaft, die sich mit den Lebewesen befasst, auf Englisch Life Sciences. Dazu gehören alle Formen des Lebens – vom kleinsten, mit dem menschlichen Auge nicht erkennbaren Einzeller bis zu den größten Lebewesen der Erde, etwa einem Mammutbaum, einem Wal oder einem Riesenpilz. Natürlich steht auch der Mensch im Mittelpunkt der Schulbiologie.

Im Biologieunterricht soll das naturwissenschaftliche Denken erlernt und praktiziert werden. Phänomene aus der Natur werden beobachtet, beschrieben und dokumentiert, Experimente werden geplant und durchgeführt, Artenvielfalt kennen gelernt und Ergebnisse präsentiert.

Natürlich müssen alle Naturwissenschaftler zusammenarbeiten. In der Biologie lernen wir das Auge kennen oder Photosynthese und in der Physik das Licht. In der Biologie machen wir Versuche zum Riechen und Schmecken oder zum Wasserverbrauch von Pflanzen und im Chemieunterricht lernen wir Moleküle kennen. Und gerechnet, gemessen und ausgewertet wird mit Hilfe der Mathematik.

Um Phänomene aus der Natur zu erklären, brauchen die Biologen Hilfsmittel: Das Mikroskop ebenso wie ein Photometer, ein Blutdruckmessgerät ebenso wie ein Skalpell, Modelle ebenso wie Präparate. Und die Natur lässt sich am besten vor Ort beobachten: Also – auf zur nächsten Exkursion!!

Schüler beim Walderlebnistag