Verabschiedung nach 42 Jahren

Michaela Behrendt feiert ihren Ausstand

Nach sage und schreibe 42 Jahren im Schuldienst wurde am letzten Schultag Michaela Behrendt verabschiedet. Viele Kolleginnen und Kollegin waren ihrer Einladung zu einer Feierstunde gefolgt. Die Bühne duftete von Lavendel, der Sekt stand bereit. Für einen würdigen musikalischen Rahmen sorgten mit ihren Liedern Marcel Herter und Vivian Szulinski, begleitet von Musiklehrerin Kerstin Knauft an der Gitarre.

Zunächst ging Schulleiterin Ute Walter in ihrer Ansprache insbesondere auf die gemeinsam erlebte Zeit im Schulleitungsteam ein und stellte das umgängliche Wesen der langjährigen Förderstufenleiterin heraus.

Danach ging es Schlag auf Schlag: Der Personalrat, vertreten durch Anja Schütz und Tina Rathgeber, überreichte der Atlantik erprobten Seglerin ein Präsent ausgewählter italienischer Leckereien für ein Dolce-Vita im Ruhestand. Dann entlockte Sven Zuber, der sich mit der Kollegin die letzten Jahre ein Büro geteilt hatte, der gebürtigen Bayerin mit Anekdoten aus dem Schulalltag so manch herzhaftes Lachen, das die Kolleginnen und Kollegen ansteckte. Er beschenkte seine Mitstreiterin mit einem lange gehüteten, hochprozentigen Schatz ebenfalls italienischer Provenienz. Auch das Schulleitungsteam bedankte sich mit einer Riesen-Blühpflanze bei der Lehrerin. Die SV mit Jean-Luc Meister und Jana Pöpperl hob die stete Freundlichkeit, Zugewandtheit und Offenheit von Michaela Behrendt hervor, von der sie sich selbst im Unterricht hätten überzeugen können. Den Abschluss bildete die Courage-Gruppe: Thomas Hoffmann und Tina Pfeiffer freuen sich, dass Michaela Behrendt sich auch künftig für Gleichberechtigung und gegen Rassismus einsetzen wird.

Michaela Behrendt gestand in ihrer Dankesrede, wie schwer ihr der Abschied von der Brüder-Grimm-Schule falle. Schließlich habe sie hier die meisten Jahre ihres Lehrerinnenlebens verbracht.

Wir wünschen Michaela Behrendt alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Zeit für private Projekte, die bisher vielleicht zu kurz gekommen sind! (CN)