Unsere Einschulungsfeier 2017

Zu einem besonderen Einschulungsgottesdienst im Lutherjahr begrüßte Pfarrerin Christine Berger die neuen Fünftklässler in der Aula. Sie wies darauf hin, dass in einem besonderen Einschulungsjahr auch die Schulzeit an einer neuen Schule eine ganz besondere sein müsse.

Mit den unterschiedlichsten Gedanken, Gefühlen und Erwartungen an eine neue Schule, an neue Lehrer und Mitschüler beschäftigte sich das Gedicht einiger Schüler der sechsten Klasse, die damit den neuen Schüler die Angst vor der unbekannten Schule nehmen wollten.

Bekannte Lieder wie „Danke für diesen guten Morgen“ und „Er hält die ganze Welt in seiner Hand“ wurden gesungen und von Frau Sabine Friedrich als Musiklehrerin an der Orgel begleitet. Im abschließenden Lied „Halleluja“ konnten die Gäste aktiv mitwirken, bevor der Gottesdienst mit einem Segen für die neuen Schülerinnen und Schüler endete.

In der Cafeteria begrüßten Schülerinnen und Schüler der Klasse G6b, G7a und F6c die Fünftklässler mit ihrem „Begrüßungsecho“, bevor Schulleiterin Frau Walter in einem „Märchen vom winzig kleinen Mann“ darauf einging, dass es wichtig sei, an seine Fähigkeiten zu glauben.  Gemäß der Geschichte käme es nicht darauf an, ob jemand riesengroß oder winzig klein sei. Wirklich wichtig sei das Wachsen des Verstandes, der es ermöglicht, mit allen Problemen umzugehen. 

Mit weiteren musikalischen Beiträgen der Klassen G7b und F6b „Amazing Grace“ und „Can You Feel The Love Tonight“ und einer Linedance-Aufführung unter Leitung von Frau Cassel-Cordes endete die Feier mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Happy“.

Abschließend nahmen die neuen Klassenlehrer und –lehrerinnen ihre Schützlinge in Empfang, um mit ihnen die ersten Unterrichtsstunden in ihren neuen Klassen zu verbringen.