Besuch des Staatsministers Michael Roth an der Brüder-Grimm-Schule

Am Montagmorgen diskutierte Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, mit Schülern der Abschlussklassen R10 und G10 über die politische Lage in Deutschland und der Welt und beantwortete die ein oder andere Frage zur eigenen Person. Besonders interessierte die Schülerinnen und Schüler sein eigener Werdegang. Dabei stellten sie Fragen wie: „Seit wann haben Sie sich politisch engagiert?“ oder „War das Studium der Politikwissenschaft eine gute Vorbereitung auf die Zeit als Politiker?“ Geduldig und teilweise sehr emotional beantwortete er die Schülerfragen aus den unterschiedlichsten Themenbereichen. Er stellte fest, dass es im Zeitalter von Social Media besonders leicht sei, mit den Menschen in Kontakt zu treten, um aktuelle Themen zu diskutieren. Für besonders wichtig erachtet er aber den persönlichen Kontakt zu Menschen, um ihre Meinungen, Haltungen kennenzulernen. Deshalb findet er auch immer wieder Zeit, Schülerinnen und Schüler unterschiedlichster Schulen seines Wahlkreises zu besuchen.

Während dieser besonderen Schulstunden fanden die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, einen Politiker hautnah zu erleben und Fragen zu stellen, die unter normalen Umständen unbeantwortet geblieben wären. Hoffentlich ein Impuls für ihre Zukunft, der verdeutlicht, dass man Politik mitbestimmen kann. Man müsse nur einfach damit beginnen, so Michael Roth.