Heiratsantrag am Trevi-Brunnen

Brüder-Grimm-Schüler erleben Rom...

                                                                                       

Schülerbericht

In der Woche vor den Osterferien versammelten wir, die Teilnehmer des Lateinkurses vom 9. Jahrgang der Brüder-Grimm-Schule, uns am Eschweger Stadtbahnhof. Von dort aus fuhren wir mit unseren Lehrerinnen Frau Dr. Nitschke und Frau Seim nach Frankfurt zum Flughafen, um in unsere fünftägige Studienreise nach Rom zu starten.

Obwohl das Wetter zunächst noch zu wünschen übrig ließ, war es ein sehr besonderes Erlebnis, gleich am ersten Tag das Colosseum und die Stadt bei Nacht zu sehen. Als das Wetter besser geworden war, genossen wir den Besuch am Strand bei Ostia. Auch der Blick von der Kuppel des Petersdoms war atemberaubend. Nachdem wir am Donnerstag bis zu 25.000 Schritte gelaufen waren, war es besonders aufregend, einen Heiratsantrag am Trevi-Brunnen zu beobachten. Außerdem veranstalteten wir ein Wettrennen auf der Spanischen Treppe. Am Ende der Reise waren wir alle sehr traurig, denn trotz des Wetters hatte es uns riesige Freude bereitet, Rom zu besichtigen und unsere Altertumskunde aufzufrischen. Festlich beendeten wir den letzten Abend mit einem gemeinsamen Essen.

Zusammenfassend war es eine spannende Reise, die nicht jeder erleben kann. Deshalb sind wir unseren Eltern und Lehrern sehr dankbar, dass sie uns dies ermöglicht haben.

Lara Sophie Kansy und Nele-Marie Müller (G9a)