Das neue Farbkonzept der Brüder-Grimm-Schule

Rot – Gelb – Blau als Grundfarben

Die BGS strahlt in den Farben des neuen Farbkonzeptes, einer Komposition aus „Gelb, Rot, Blau“. Inspiriert durch die Farben Kandinskys im gleichnamigen Bild und basierend auf der Bauhausidee entstand unter der Leitung von Elke Rittenbach in der Arbeitsgruppe „Schulgestaltung“ (Foto) ein Konzept, welches Ästhetik und Sicherheit auf eine besonders schöne und funktionale Art miteinander verbindet. Jeder Flur empfängt seine „Bewohner“ in einem anderen Farbschwerpunkt in einer wohnlichen Trendfarbe. Ein Wechselspiel aus kräftigen und hellen Farben bewirkt, dass anschließend das Licht dort scheinbar eingefangen wird.

In der Eingangshalle wird man in den Farben der Schule Gelb und Blau begrüßt und das warme Sonnengelb begleitet die Schüler dann auf ihren Wegen als durchgängiges Prinzip durch die Schule. 

Von Schülern in Projekten gestaltete großformatige Bilder präsentieren in Anlehnung an die Meisterwerke Wassily Kandinskys und Piet Mondrians im neuen Elternsprechzimmer und im Eingangsbereich die Idee des Farbkonzeptes und die damit verbundene Intention:

Rot, Gelb und Blau bilden das Fundament. Aus diesen Farben lässt sich im übertragenen Sinn die „bunte Welt“ in ihrer Vielfältigkeit erbauen.

Die Farben und Formen stehen abstrakt für die komplexe Wirklichkeit und die Zukunft unserer Schüler, für ihre Ideen und für eine Schule, in der das Motto, „sich wohl fühlen und etwas leisten“ lebendig werden kann.

Eine Schule im Aufbruch heißt auch Umsetzung neuer Ideen, so sind weitere geplante Projekte der Gruppe ein neu gestaltetes Lehrerzimmer, eine Bibliothek im Pausenbereich für alle Leseratten, wechselnde Ausstellungen in den Fluren mit einem neuen System von Bilderrahmen und ein Kreativraum parallel zur Hausaufgabenbetreuung.

Elke Rittenbach (Leitung der Arbeitsgruppe ‚Schulgestaltung‘)