„HOMOLOGIE“ an der BGS

Mit dem kabarettistischen Schulprogramm „Homologie“ mit Malte Anders erlebten die Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule eine Unterrichtsstunde der etwas „anderen“ Art.

Ausgrenzung, Diskriminierung, Mobbing – das sind Themen aus der Alltagswelt der Jugendlichen. Der Theaterpädagoge Timo Becker, der hinter der Kunstfigur MALTE ANDERS steckt, ermöglichte den Jugendlichen in seinem neuen Unterrichtsfach „Homologie“ einen humorvollen Einblick in das Thema Homosexualität und die Normalität des Anders-Seins. Dabei vermittelte er Hintergrundwissen in abwechslungsreicher Form mit Filmen und Bildern, Apps sowie eigenen, amüsanten Lebensgeschichten und zeigte aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf, wieso gegenseitiger Respekt so wichtig ist. Aufgrund fehlender Auseinandersetzung und Tabuisierung des Themas herrschen noch immer Vorurteile und Ablehnung gegenüber homosexuellen Menschen. 

Mit seinem Programm „Homologie“verstand er es, Jugendlichen eine neue Herangehensweise  an diese Inhalte zu vermitteln und gesellschaftspolitisch relevante Themen im Rahmen eines erfrischend anderen Comedy-Programms darzustellen, bevor er in einer sich anschließenden Diskussionsrunde vielfältige Schülerfragen beantwortete.

Besonderer Dank gilt hier Tina Pfeiffer, der Initiatorin der Veranstaltung und verantwortlichen Lehrkraft für Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.

Bericht des Marktspiegel