Die Grünohrmäuse

„Grünohrmäuse raus“

Ein kleines Theaterstück für Kinder und Erwachsene

Der WPU-Kurs Darstellendes Spiel der zehnten Gymnasialklassen übte zur Vorführung vor Schülern unserer Schule ein kleines Theaterstück mit ernstem Hintergrund, jedoch dennoch zum Schmunzeln, ein. Die Grundlage des Stücks bildete eine Vorlage der Autorin Kerstin Krämer „Glaubst du, dass es wirklich Sterne gibt?“, das bearbeitet und umgeschrieben wurde. Die Geschichte ist hochaktuell und handelt von Mäusen mit grünen Ohren, die von Grauohrmäusen verfolgt wurden und deshalb ihre Heimat verlassen mussten. Jedoch in ihrem neuen Zuhause sind sie auch nicht erwünscht und werden ausgegr

In Vorbereitung der Aufführung wurden nicht nur Szenen geprobt, sondern auch ein Logo entworfen und auf T-Shirts gedruckt, Mäuseohren grün gefärbt, Bettlaken zum Transparent umgestaltet, chorisches Sprechen geübt und dauernd diskutiert, verworfen und neu gestaltet.

Am 30. März, dem vorletzten Schultag vor den Osterferien, war es dann endlich soweit. Kurz vor zehn Uhr füllte sich die Aula bis auf den letzten Platz mit unseren Fünft- und Sechstklässlern. Uns wurde bang bei dem Gedanken, ohne Mikrophone zu spielen und vielleicht in den hinteren Reihen nicht mehr gehört zu werden. Aber als Leas Klavierspiel zur Einstimmung erklang, wurde es mucksmäuschenstill und alle hörten gespannt zu. Alles klappte wunderbar, sogar die eingespielten Geräusche ertönten ohne Verzögerung.

Leider war es nach 25 Minuten bereits vorbei und einige Schüler maulten: „Wie, schon zu Ende? Wir hätten gern noch länger zugeschaut.“ Das verstanden die Akteure als Kompliment und erklärten sich bereit, das Theaterstück eine Stunde später für die höheren Klassen noch einmal aufzuführen. Auch wenn die zweite Aufführung aus verschiedenen Gründen nicht an das Niveau der ersten herankam, waren wir doch zufrieden, verspeisten den im Stück vorkommenden Geburtstagskuchen und beseitigten das Chaos hinter der Bühne.

Cornelia Otto

Kursleiterin

n

mehr Bilder in der Bildergalerie...