Deutsches Sprachdiplom Niveau B1

DSD-I-Zertifikate zum zweiten Mal verliehen

8 Schülerinnen und Schüler nichtdeutscher Herkunftssprache der Brüder-Grimm-Schule haben sich den Anforderungen des sogenannten kleinen Sprachdiploms, kurz DSD I, in der schwierigen Covid-19-Zeit gestellt und mit Bravour erfüllt. Die DSD-I-Prüfung wird an der BGS zum zweiten Mal angeboten. Ziel ist die Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER).

Zielgruppe sind Jugendliche zwischen etwa 14 bis 16 Jahren, die ihre allgemeinsprachlichen Deutschkenntnisse unter Beweis stellen wollen. Die DSD-I-Prüfung besteht aus vier Teilen: Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen. Diese Anforderung haben in diesem Jahr folgende Schülerinnen und Schüler gemeistert: Rawan KHDEIR, Mohamed FOFANA, Stamatoula KARVOUNI, Soroosh ZAMANI, Juma Gol ARAB, Maryam SOUFI, Freydoun KARIMI, O´neil Achiaa BOATENG.

Zwei ganz besondere Leistungen wurden erbracht: Stamatoula KARVOUNI hat die Prüfung nach nur einem Jahr Aufenthalt und intensivem Lernen in der IKL-Klasse unserer Schule geschafft. Der reguläre Vorbereitungszeitraum liegt bei zwei Jahren. Mohamed FOFANA hat gleich zwei Abschlüsse geschafft: Zu dem DSD-I-Zertifikat kam noch der Hauptschulabschluss. 

Eine besondere Herausforderung war das Warten auf die mündliche Prüfung, die lange wegen der Pandemie nicht stattfinden konnte. Die Lerner mussten sich von Zuhause aus auf ihre mündliche Prüfung via Videokonferenz vorbereiten. Dabei wurden sie individuell von DaZ-Lehrerin Oxana Stärke betreut. Durch die gute Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Bebra konnte schließlich ein zeitnaher Termin für die mündliche Prüfung gefunden werden. Ein besonderer Dank unserer Schule gilt der Hephata-Wohngruppe in Eschwege, die ihre Schützlinge bestens in der Vorbereitungsphase unterstützte. 

Die erste Hürde ist nun geschafft, und die Weichen für den weiteren schulischen oder beruflichen Weg sind gestellt. Wir wünschen euch bei allem, was ihr vorhabt, ganz viel Erfolg!

Oxana Stärke