Coronagrüße nach Frankreich

Klopapier, Homeschooling und ganz viel Hoffnung

Aufgrund der Corona-Pandemie entfiel der für Ende März/Anfang April geplante Besuch unserer französischen Austauschschüler*innen und Kolleg*innen des Collège Charles Léandre in La-Ferrière-aux-Etangs in der Normandie. Stattdessen wurden ab dem 16. März 2020 unsere Schulen geschlossen und deutsche wie auch französische Schüler*innen zwischenzeitig zu Hause beschult.

Die Zeit à la maison nutzten unsere Brüder-Grimm-Schüler*innen zur Erstellung von Corona-Videos für ihre corres, in denen sie auf kreative, amüsante, aber auch nachdenkliche Weise ihren Corona-Alltag dokumentierten und so ihren Austauschpartner*innen und deren Familien Grüße zukommen ließen. Allen gemein war die Hoffnung auf ein Wiedersehen in 2021.

Der daraus entstandene Film ist toll geworden und die französischen Schüler*innen waren sehr beeindruckt von den sprachlichen Fähigkeiten ihrer deutschen Freunde.

Waouh! Ils parlent très bien français!

Mittlerweile hat das Hessische Kultusministerium die Stornokosten für unsere entfallene deutsch-französische Berlinfahrt übernommen und die Familien bekommen ihre Kosten erstattet. Merci beaucoup! 😊

Wann und wie es weitergeht, ist noch ungewiss. Denn eine Glaskugel haben wir nicht. Wir hoffen auf eine Wiederaufnahme der Begegnungen in 2021 und halten bis dahin Abstand.

Ende der Woche geht es für die Schüler*innen unserer befreundeten Schulen in die Sommerferien. In diesem Sinne wünschen wir Bonnes vacances!

A très bientôt et restez en bonne santé! 😊

Tina Pfeiffer, Fachbereich Französisch