Cool sein – cool bleiben

Gewaltprävention im Jahrgang 7

Im Bus: Hinschauen oder Wegsehen – Wie verhalte ich mich richtig?

Im Rahmen des Gewaltpräventionstrainings absolvierte der siebte Jahrgang der Brüder Grimm Schule in der vergangenen Woche das im Schulprogramm verankerte Seminar „Cool sein – cool bleiben“.

Unter Leitung der Eschweger Polizeibeamten Frau Schimpf und Herr Först unterschieden die Schülerinnen und Schüler zunächst verschiedene Arten von Gewalt und bekamen mit Hilfe einzelner Video-Sequenzen einen Eindruck von Ausprägungen physischer und psychischer Gewalt. Die Polizeibeamten vermittelten hierbei einen authentischen Ausschnitt ihrer Arbeit und wussten mit zahlreichen Fallbeispielen ihre Zuhörer in ihren Bann zu ziehen.

Den Schwerpunkt des Seminars bildeten Rollenspiele, die den Schülerinnen und Schülern helfen sollen, künftige Gefahrensituationen rechtzeitig zu erkennen und diese bestenfalls zu vermeiden. „Mentale Vorbereitung und eine erhöhte Sensibilität für mögliche Gefahrensituationen können ein entscheidender Vorteil sein“, versichert Herr Först bei der Reflexion der Rollenspiele, „ebenso wie der bewusste Einsatz der Stimme und einer angemessenen Körpersprache."

Durch die spielerische Umsetzung von Konfliktsituationen in unserer Aula und der damit einhergehenden Perspektivenübernahme erhielten die Schülerinnen und Schüler wertvolle Tipps, auch um gegebenenfalls Hilfe leisten zu können.

Johannes Csenar (Klassenlehrer der G7a)

Simulation einer Angriffsituation – Wie befreie ich mich geschickt?