Feierliche Verabschiedung der Abschlussklassen an der BGS

Einen weiteren Schritt in die Erwachsenenwelt beschritten am Mittwoch die Schüler der Abschlussklassen der Brüder-Grimm-Schule. Insgesamt 98 Schülerinnen und Schüler aus fünf Klassen bekamen in der festlich geschmückten und vollbesetzten Stadthalle ihre Abschlusszeugnisse überreicht.  

Nachdem die Schulband unter der Leitung von Kerstin Kahlert mit „Girls like you“ begeisterte, begrüßte Schulleiterin Frau Walter die Anwesenden. In ihrer Rede ging sie mit einem Gedicht von Joachim Ringelnatz auf das weitere schulische und berufliche Leben der Schülerinnen und Schüler ein. Die Protagonisten des Gedichtes – zwei Ameisen, die sich das Ziel setzen, von Hamburg nach Australien zu reisen – sollen den Schülerinnen und Schülern verdeutlichen, dass es von besonderer Bedeutung sei, sich Ziele im Leben zu setzen. Dafür müsse man oftmals eingefahrene Bahnen verlassen, etwas Neues und Unbekanntes wagen und auch festgelegte Ziele möglicherweise wieder revidieren, um zum Erfolg zu gelangen. Auch die Vertreterin des Schulelternbeirates, Frau M. Schirmer, gratulierte den Schülerinnen und Schülern zum bestandenen Abschluss und wünschte ihnen viel Erfolg für den weiteren Lebensweg. 

Mit vielen musikalischen Highlights verabschiedeten sich die Abschlussschüler von ihrer alten Schule. Dabei reichte das Repertoire von “The Entertainer“ (Scott Joplin), am Flügel präsentiert von Tim Schäfer (G10b), über den Rap „5000 Kilometer“ von Omid Dindar und Ibrahim Haj Mahmoud performed, bis zu „Writings in the Wall“ von Sam Smith, mit dem sich Pauline von Arx verabschiedete, bevor Lara Sophie Kansy mit „Nuovole Blanche“ (Ludovico Einaudi) am Flügel virtuos überzeugte.

Nachdem sich die Schulsprecherin Belkisa von Ehr, gemeinsam mit Dominik Weiss,  von ihrer alten Schule verabschiedeten, sagten die Abschlussklassen auf unterschiedlichste Art und Weise ihrer Schule und ihren Lehrern Lebewohl: die Klasse H9 von Herrn Bierschenk hielt eine traditionelle Abschiedsrede, während die Klasse R10b von Frau Maranik-Mones ihren Schulalltag im Film darstellte. Auch die Klasse R10a von Frau Groß drehte einen Film, in dem sie über „Lehrer, die man nie vergisst“ nachdachte. Die Klasse G10a von Frau Dr. Nitschke präsentierte ihre bisherige Schulkarriere als Spiel, in dem sie auf die einzelnen Etappen ihrer Schulkarriere eingingen, bevor die Schüler der Klasse G10b von Frau Rohs ihre Schulgeschichte darstellten, in der sie ihre Schuljahre Revue passieren ließen.

Für besondere fachliche Leistungen wurden folgende Schülerinnen und Schüler von Frau Walter und Herrn Coote, dem stellvertretenden Schulleiter, geehrt:

H 9               Nils Anacker 

R10a             Angelina Fischer

R10b             Pauline von Arx

G10a             Malin Waduschat             

G10b             Belkisa von Ehr, Marisa Lange

Als erster erfolgreicher Migrant verlässt Henok Meuz Giotom die Schule. Auszeichnungen für ihr soziales Engagement erhielten Anna-Lena Eberhardt (H9), Angelina Fischer (R10a) und Pauline von Arx (R10b), während Jerrik Schorch, Carlotta Heinrich und Philip-Sebastian Peter für ihre unermüdliche Arbeit im Schulsanitätsdienst geehrt wurden. Belkisa von Ehr und Dominik Weiss wurde für ihr Engagement in der Schülervertretung gedankt, während Marisa Lange für ihre kreative Covergestaltung des Schulplaners ausgezeichnet wurde.

Danach folgte die Zeugnisausgabe der Klassenlehrer mit ihren Stellvertretern, bevor die Veranstaltung mit einem weiteren Beitrag der Schulband – „Shallow“ – ausklang und die Schülerinnen und Schüler endgültig in die nächste Etappe ihres Lebens entlassen wurden.

AS

Bericht der WR vom 26.06.2019.pdf